nn5n Foundation
Branch of SCP Foundation
nn5n: scp-003 Biologische Hauptplatine
EuclidSCP-003 Biologische HauptplatineRate: 187
SCP-003
SCP-003a.jpg
Nahaufnahme von SCP-003's Schaltplatinen

Gegenstandsnummer #: SCP-003

Objektklasse: Euklid

Spezielles Eindämmungsprotokoll: SCP-003 muss jederzeit in einem konstanten Temperaturfeld zwischen 35°C und 100°C gehalten werden. Im Falle eines Energieausfalles muss angewiesenes Personal ihre eigene Körpertemperatur benutzen um SCP-003-1 über kritischer Temperatur zu halten. Jedes Personal, dass mit SCP-003-1 in Berührung gekommen ist muss danach unverzüglich dekontaminiert werden.

SCP-003-1 darf nicht von SCP-003-2 entfernt werden, ausser im Falle eines Notfalls (siehe oben). Jede auffällige Veränderung von SCP-003-2's Runen-aktivität (inklusive Muster, Häufigkeit und Farbe) muss innerehalb von drei (3) Stunden berichtet werden. Der Ausfall von Runen-aktivität muss sofort berichtet werden. SCP-003-2 muss jederzeit mit Energie durch den zugewiesenen Generator 003-IX versorgt werden, Verweis auf die angehangene Dokumentation für Details.

Beschreibung: SCP-003 wurde durch das Aufklärungsteam SRV-04 Beta lokalisiert(siehe angehangene Dokumente). SCP-003 besteht aus zwei zusammenhängenden Komponenten, welche verschiedenen Ursprung aufweisen, verwiesen als SCP-003-1 und SCP-003-2.

SCP-003-1 scheint aus Chitin, Haar und anderen unbekannten, biologischen Stoffen zu bestehen, die [EDITIERT] ähnlich sind, zu bestehen. Die Stoffe sind in Form einer Motherboard angeordnet. Schätzungen datieren SCP-003-1 auf die ersten, bekannten Platine von [EDITIERT]. Man zieht in Betracht, dass SCP-003-1 empfindungsfähig ist, stellt aber in der Regel keine Gefahr dar (es sei denn, es treten gewisse Bedingungen auf: Siehe hierzu den Anhang und beiliegende Dokumente).

SCP-003-1 wurde auf einer Steintafel, identifiziert als SCP-003-2, gefunden, wo es auch derzeit aufbewahrt wird. Die Runen von SCP-003-2 flackern mit blassen Farbtönen und konnten bisher keiner bekannten Sprache zugeordnet werden. Die Farbschimmer sind eine Art von Kommunikation und können mit [DATEI GELÖSCHT] interpretiert werden.

Analysen haben offenbart, dass SCP-003-1 und SCP-003-2 unterschiedlichen Ursprungs sind. SCP-003-2 funktioniert mit einem internen, nicht-biologischen Computer, der kaum einsehbar ist, ohne SCP-003-2 zu beschädigen. SCP-003-2 ist zu verschiedenen Strahlungsausgaben fähig, die unter anderem Hitze und [EDITIERT] verursachen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass SCP-003-2 allein für die Nutzung von SCP-003-1 gebaut wurde.

Spezielle Methoden, die im Anhang näher erklärt werden, gestatten Einsicht in einige Daten, die in SCP-003-2 enthalten sind. Jene Daten beziehen sich auf einen vergangenen Zeitpunkt und/oder auf ein mögliches, bevorstehendes ██-klassifiziertes Ereignis mit schwerwiegenden Folgen, welches von SCP-003-1 verursacht wird. Allerdings gibt es für diese Theorie noch keine genauen Beweise.

SCP-003-2 beinhaltet eine interne Energiequelle aus [DATEI GELÖSCHT], welche scheinbar seit ██████████, kurz bevor es von SRV-04 Beta gefunden wurde, an Energie verliert. Es scheint gut möglich, dass SRV-04 Beta sich vorsätzlich im direkten Kontakt mit SCP-003-2 mittels [DATEI GELÖSCHT] begeben hatte. Gleichzeitig wurden auch andere Organisationen mithilfe [DATEI GELÖSCHT] über SCP-003’s Existenz benachrichtigt. Trotz der auf [EDITIERT] basierenden Aktivitäten scheint SCP-003-2 nicht empfindsam zu sein und dessen Mangel an Reaktionen gegenüber [EDITIERT] umfasst ebenso dem M03-Gloriaprozedere.

Sobald SCP-003’s Temperatur unter 35°C fällt, reagieren beide Komponenten.

Zuerst beginnt SCP-003-1 mit einem exponentiellen Anstieg seiner Masse. Dieser Anstieg besteht aus zwei Stadien. In beiden Fällen speist SCP-003-1 seinen Wachstumsprozess mit sämtlichen Partikeln seiner Umgebung, angefangen mit anorganischen Materialien, Luftpartikel miteingeschlossen, dann nichtlebende, organische Materialien, wie zum Beispiel tote Haut, Haar, Chitin, Zahnschmelz, Horn und ähnlichen.

Das erste Stadium ist das „standardmäßige“ Stadium; das zweite Stadium dagegen beginnt, sobald SCP-003-1 in Kontakt mit lebenden, organischen Material gerät. Im zweiten Stadium pausiert, verlangsamt oder ändert seinen Wachstumsprozess und verbarbeitet nun auch anorganische, nichtlebende Materialien zu ähnliche Komponenten wie [DATEI GELÖSCHT].

Während das Wachstum im ersten Stadium konsistent bleibt, schwankt es, solange es in Kontakt mit lebenden, organischen Material steht, im zweiten Stadium zwischen einer Effektivität von 20-90%. Je nachdem wie effektiv das Wachstumsprozess letztendlich ist, hängt von der Komplexität der lebenden Materialstruktur ab; laut [EDITIERT]‘s Schreiben scheint SCP-003-1 viel Energie zu verbrauchen, um das lebende Objekt zu analysieren.

SCP-003-2 stößt während beider Stadien radioaktive Strahlungen aus, die kurzweise das Wachstum behindern oder, sobald es wieder eine Temperatur von über 100°C besitzt, rückgängig machen. Ähnliche Strahlungen können ebenso durch [DATEI GELÖSCHT] verursacht werden.

Anhang 003-01: Infolge von mehreren Informationen, die durch linguistischen Analysen bezüglich der Runen von SCP-003-2 und [DATEI GELÖSCHT] gewonnen wurden, hat das Forscherteam M03-Gloria versucht aus Forschungszwecken zwischen SCP-003 und [DATEI GELÖSCHT] eine Verbindung herzustellen. SCP-003-1 muss von nun an als empfindungsfähig eingestuft werden und muss stets auf einen Mindestabstand von 1 Kilometer zu [DATEI GELÖSCHT] und dem „Nebenprodukt“ gehalten werden.

Anhang 003-02: SCP-003-2's Energieverlust ist seit dem M03-Gloria Prozess schlimmer geworden. Trotzdem wird auf Befehl von 05-██ der M03-Gloria Prozess fortgesetzt.

Anhang 003-03 [DATEI GELÖSCHT] SCP-003-1 begann während der Prozedur seine Masse zu verdoppeln und wächst weiterhin rapide. Die Temperatur wurde augenblicklich auf 100°C zurückgestellt. Massen- und Größenwachstum von SCP-003-1 und die Abstoßung radioaktiver Wellen verursacht durch SCP-003-2 hielten jedoch weiterhin für genau 9 Minuten und 6 Sekunden an. Danach brauchte SCP-003-1 3 Minuten und 398 Sekunden, um zu seinem Normalzustand zurückzukehren. Die dabei zurückgelassene, staubige Essenz wurde für Untersuchungen eingesammelt. Sowohl SCP-003-1 als auch SCP-003-2 beendeten sämtliche aufgezeichnete Aktivitäten. SCP-003-2 nahm dessen Aktivitäten solange nicht mehr auf, bis es mit der externen Energiequelle von [EDITIERT] verbunden wurde. SCP-003-2's Runen flimmerten einheitlich grau und zeigte keine standardgemäßen Aktivitäten mehr für drei (3) Stunden; anschließend war [DATEI GELÖSCHT] auch nicht mehr fähig, um SCP-003-2 SCP-003-2 in dessen Isolierzelle auf eine Temperatur über 35°C zu halten, ohne externer Energiezufuhr durch [EDITIRT] (Generator 003-III gekennzeichnet mit IX).

Anhang 003-04:Das Prozedere aus Anhang 003-03 wurde wiederholt und wieder reagierte SCP-003-1 mit einem Wachstumschub.Nach 10 Minuten und 13 Sekunden produzierte dann SCP-0032-2 wieder radioaktive Wellenstrahlungen. SCP-003-1's Wachstum stoppte dabei für 36 Sekunden, ehe es wieder mit gewohnter Geschwindigkeit weiter wuchs.

Als SCP-003-1 das Vierfache seines ursprünglichen Größe erreichte, bildete es ein zusammenhängenden Schild und einen Körper in Form eines Ophiuroidea (dt. Schlangenstern), welches einen Durchmesser von 15 Metern besaß (der Zentrum bestand von einem computerähnlichen Objekt, welches 3 Meter durchmaß). Anschließend bildete es sensorenähnliche Organe, welche die Umgebung zu scannen schienen und daraufhin die Isolierzelle teilweise zu [EDITIERT] umwandelten. SCP-003-1 brach dann aus der Isolierzelle aus und drang in die Aussichtshalle ein, wo sich gerade 9 Mitglieder der M03-Gloria befanden. Nachdem es mit ihnen in direkten Kontakt geriet und in den zweiten Stadium überging, stoppte das Wachstum von SCP-003-1 [DATEI GELÖSCHT] für 15 Minuten. SCP-003-1 setzte sein Wachstum anschließend fort und formte sämtliche Bestandteile des Centers zu einer drei Meter hohen, weiblichen, humanoiden Figur, mit peripheren „Tentakeln“, die aus SCP-003-1’s „Haar“ und Wirbelsäule ragten. SCP-003-1 gab dann rudimentäre Vokalgeräusche und [DATEI GELÖSCHT] von sich.

Eine unbekannte Person, später als [EDITIERT] identifiziert, stürmte dann das gefährdete Areal mit einer großen Truppe von Agenten. [EDITIERT] behauptet unter dem Befehl von O5-██ zu stehen und versuchte mit SCP-003-1 zu kommunizieren. [DATEI GELÖSCHT] Agent ████ von M03-Gloria schaffte es unterdessen erfolgreich, die Energieversorgung zu SCP-003-2 und die Temperatur von 100°C wiederherzustellen. SCP-003-1 kehrte zu seinen normalen Zustand innerhalb von 21 Minuten und 7 Sekunden zurück und konnte wieder isoliert werden, ohne jeglichen Schaden zu nehmen.

Alle neun Mitglieder der M03-Gloria wurden später ohne nennenswerte physische Schäden aufgefunden; ausgenommen schweren, psychischen Traumata. Das umgewandelte Material von SCP-003’s ehemaliger Isolierzelle hat sich nicht aufgelöst und wird derzeit analysiert.

Anhang 003-05: Nach dem letzten Vorfall, O5-██ [DATEN EXZIDIERT] mit gemeinsamer Entscheidung durch O5-██, O5-██, and O5-██. Alle M03-Gloria Prozeduren sind ab sofort zu unterlassen.

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License

Privacy Policy of website