nn5n Foundation
Branch of SCP Foundation
nn5n: scp-2576 Joseph und die Technicolor-Traumziege
SafeSCP-2576 Joseph und die Technicolor-TraumziegeRate: 5
SCP-2576

Memetische Impfung erforderlich

Wenn Sie diese Seite weiter lesen, stimmen Sie zu, vor einer memetischen Gefahr der Klasse II memetisch geimpft zu werden, um die in dieser Datei beschriebene memetische Entität wahrzunehmen. Es gibt derzeit keine Möglichkeit, diese memetische Impfung rückgängig zu machen. Personal, welches SCP-2576 zugewiesen wird, muss geimpft werden.

Um geimpft zu werden, beachten Sie bitte das in dieser Datei enthaltene Bild und lesen Sie die Beschriftung darunter. Richtig geimpftes Personal sollte das Bild so wahrnehmen können, wie es in der Bildunterschrift beschrieben ist.


goat.png

In diesem Bild ist eine memetische Entität enthalten, die wie eine mehrfarbige Ziege aussieht. Richtig geimpfte Personen sollten diese Ziege wahrnehmen können.

Objekt-Nr.: SCP-2576

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-2576 und Joseph Abbasi befinden sich in einem Niedrigsicherheitsschlafsaal in Areal-12 und unterliegen der Gerichtsbarkeit der Abteilung für Parazoologie der Foundation. Joseph Abbasi hat keinen Wunsch geäußert, Areal-12 zu verlassen, und wird als solcher wahrscheinlich die Eindämmung von SCP-2576 auf unbestimmte Zeit aufrechterhalten.

Die Untersuchung des Status von SCP-2576 im Falle des Todes von Abbasi ist noch nicht abgeschlossen.

Beschreibung: SCP-2576 ist eine memetische Nicht-Entität, die nur von Menschen wahrgenommen werden kann, die der Existenz der Entität durch andere Personen bewusst gemacht worden sind. SCP-2576 ähnelt einem kleinen Capra aegagrus hircus, oder einer gemeinen domestizierten Ziege, deren äußerste Haut- und Fellschicht ein sich ständig veränderndes Muster aller Farben des sichtbaren Lichtes ist. Trotz seiner Fähigkeit, vom Menschen als tatsächliche, physische Entität wahrgenommen zu werden, haben Tests und Video-Beobachtungen von SCP-2576 ergeben, dass es nur als memetisches Objekt im menschlichen Geist existiert.

SCP-2576 verhält sich mit einigen Ausnahmen normalerweise wie eine typische domestizierte Ziege. SCP-2576 kann nicht physisch mit der Welt um es herum interagieren und kann sich durch Wände und andere feste Objekte bewegen. SCP-2576 bedarf scheinbar keiner Nahrung, kann jedoch beobachtet werden, den Versuch zu unternehmen, Gras oder andere Pflanzen zu fressen, denen es begegnet. SCP-2576 kann mit Menschen kommunizieren, normalerweise in ihrer Muttersprache, erzeugt jedoch keinen tatsächlichen Ton, sondern projiziert seine Stimme als memetischen Effekt innerhalb des menschlichen Geistes. Personen, die SCP-2576 mit ihnen sprechen hören, finden es schwierig, die Stimme zu beschreiben, und ihre Beschreibungen stehen normalerweise in Konflikt miteinander.

SCP-2576 beschreibt sich selbst als "Discordious, der Vorbote des Chaos" und behauptet, eine mächtige memetische Entität zu sein, die von Joseph Abbasi (ehemals SCP-2576-B), einem Ziegenhirten aus Zhob, in Pakistan, in Form einer Ziege gefangen wurde. Trotz eingehender Tests an Joseph Abbasi, bei welchen keine Beweise dafür erbracht werden konnten, dass Herr Abbasi irgendwelche anomalen Eigenschaften aufweist, scheint SCP-2576 nicht in der Lage zu sein, in irgendeiner Form außerhalb einer Reichweite von ca. 30 m von Herrn Abbasi zu existieren. Während dieser Zustand SCP-2576 eine beträchtliche Menge an Stress zu bereiten scheint, scheint sich SCP-2576 seit seiner Eindämmung durch Foundation-Personal mit seiner gegenwärtigen Existenz abgefunden zu haben. Es verbringt seine Zeit überwiegend als eine Ziege und versucht, Personal in der Nähe von Herrn Abbasi zu bekehren.

Nachtrag 2576.1: Entdeckung

SCP-2576 wurde 2009 von Joseph Abbasi entdeckt und kurz darauf von Mitarbeitern der Foundation eingedämmt, nachdem im Internet Berichte über eine gespenstische Kreatur verbreitet wurden, die einen pakistanischen Mann verfolgt. Das Folgende ist ein Interview mit Joseph Abbasi, kurz nach seiner Aufnahme durch Mitarbeiter der Stiftung. Der Dialog mit SCP-2576 wurde von einem externen Beobachter transkribiert.

[BEGINN PROTOKOLL]

Dr. Baqoori: Also, erzählen Sie uns von der Nacht, in der Sie die Ziege zum ersten Mal gesehen haben.

Herr Abbasi: Nun, Sie haben auch schonmal von Ihrer Arbeit geträumt, oder? Ich denke, die meisten Leute haben das. Ich träume manchmal von Ziegen; das ist meine Arbeit. In dieser Nacht schlief ich später als gewöhnlich und unruhig.

SCP-2576: Unruhig und schmutzig, der üble Verstand eines Mannes. Zweifelsohne unruhig wegen der Anwesenheit von Discordious.

Herr Abbasi: Kannst du mal für fünf Minuten die Klappe halten. (SCP-2576 schweigt.) Danke. In meinem Traum sah ich den Himmel in den Farben des Regenbogens gefärbt. Grelle Blitze zogen über den Himmel. Dann sah ich etwas vom Himmel kommen, gehüllt in diese Farben. Es sah aus wie ein Auge, aber es waren auch viele Augen zugleich, und es drehte sich sehr, sehr schnell. Wenn es etwas ansah, wurde dieses Ding zerstört. Schwarzer Blitz fielen um mich herum auf den Boden und zerstörten ihn. Es war sehr unangenehm und es dauerte nicht lange, bis sich die Augen auf mich richteten.

Dr. Baqoori: Was ist dann passiert?

SCP-2576: Ein Greuel! Blasphemie! Elendes Fi—

Herr Abbasi: Pooki! Es reicht! (Herr Abbasi schlägt die Entität, welche trotz ihrer mangelnden physischen Präsenz durch den Schlag taumelt und fortan Herrn Abbasi aus der Ecke eines Raumes anstarrt.) Ich habe die Ziege Pooki getauft. Sie mag es nicht sonderlich, aber ich mag es auch nicht, ständig über die elenden Windungen der menschlichen Sünde behelligt zu werden, wenn ich eigentlich schlafen will, Pooki. (Pausiert) Das Monster am Himmel richtete seinen Blick auf mich und für einen Moment fühlte ich eine intensive Hitze. Aber dann erinnerte ich mich an meine Ziegen und war getröstet. Das nächste, an das ich mich erinnere, ist, dass ich meine Augen von meinen Träumereien öffnete und Pooki vor mir stand. Er war sehr verwirrt, glaube ich. Es dauerte einige Zeit, bis er sich eingewöhnte.

Dr. Baqoori: Sie haben vorhin erwähnt, dass andere Ihnen zunächst nicht glaubten.

Herr Abbasi: Nein … ich glaube nicht, dass andere Leute Pooki sehen können, bis ihnen gesagt wird, dass er da ist. Sie können ihn auch nicht hören. Er scheint das auch nicht zu mögen, weil er es liebt, Leute zu nerven. (Lacht) Er war nicht immer eine Regenbogenziege. Zuerst war er eine normale Ziege, und einige Tage später sah ich ihn so, wie er jetzt aussieht. Er kann nicht viel tun, aber er kann sich regenbogenfarbend machen, also hat er das getan. Ich denke, es war aus purem Trotz.

SCP-2576: (Schimpfend) -und erlege deiner bestialischen Natur. Gib deiner Unmenschlichkeit nach. Ergebe dich deiner Lust nach Blut und Stahl. Entledige dich der sc-

Dr. Baqoori: Hat die Ziege Ihnen oder sonst jemandem jemals Schaden zugefügt?

Herr Abbasi: Nein. Sie wissen aber schon, dass er nicht wirklich da ist, oder? Er ist nicht real.

SCP-2576: -wo ich dein ganzes Selbst vernichten werde und deine erbärmliche Essenz auslöschen werde, deine säugenden Kleinkinder werden um einen barmherzigen Tod winseln, nachdem ich-

Herr Abbasi: Pooki, leg dich hin.

SCP-2576: Ich bin Discordious, Vorbote des Chaos, und ich werde dich kommen holen, domestiziertes menschliches Lamm, versteinert vor Angst im Angesicht wahrer Macht. Ich schmecke Blut und Stahl. IHR WERDED ANGEGRIFFEN. (Pausiert) Aber ich werde mich hinlegen, da ich den Wunsch verspüre, für eine kurze Zeit zu ruhen. (Funkelt Herrn Abbasi und Dr. Baqoori an) Ihr tätet gut daran, zu zittern, während ich schlummere.

Dr. Baqoori: Ist es immer so?

Herr Abbasi: Meistens. Aber er liebt es so richtig, hinter den Ohren gekrault zu werden, kann man das glauben? Das beruhigt ihn normalerweise. Oh, und Hafer. Er liebt Hafer. Er kann nicht … er isst es nicht wirklich, verstehen Sie? Aber er geht die Bewegungen durch, und das scheint ihn glücklich zu machen.

Dr. Baqoori: Warum glauben Sie, hat es die Gestalt einer Ziege angenommen?

Herr Abbasi: Nun … ich denke, wo immer Pooki herkam, muss er ein hohes Tier gewesen sein. Er kam hierher und erwartete, auch hier ein hohes Tier zu sein, aber… wie groß kann etwas sein, dass als Traumziege im Kopf eines armen Hirten gefangen wird? (Lacht) Er ist allerdings lustig. Es macht mir nichts aus, ihn bei mir zu behalten. Besser hier als Ziege als irgendwo anders, wo er Ärger machen könnte, oder?

[ENDE PROTOKOLL]

Nachtrag 2576.2: Vorfallsprotokoll

Nachfolgend werden aufgezeichnete Zwischenfälle zwischen SCP-2576 und Mitarbeitern der Foundation aufgelistet. Jegliches Personal, welches auf SCO-2576 stößt, ist dazu aufgefordert, einen Bericht beim SCP-2576-Forschungsteam im Standort-17 einzureichen.

Vorfall-Nr.: I.2576.1

Datum: 13.09.2010

Ort: Standort-17 Kantine im B-Flügel

Zusammenfassung: Dr. Lauren Palmer wurde während des Frühstücks mit SCP-2576 konfrontiert. SCP-2576 sprach inbrünstig zu Dr. Palmer darüber, "die abscheulichen Aberrationen ihres unreinen Fleisches rückgängig zu machen". SCP-2576 fuhr einige Minuten fort, bevor es müde wurde und in der Nähe von Dr. Palmers Tisch auf dem Boden einschlief. SCP-2576 wurde kurz darauf von Herrn Abbasi abgeholt und in ihre Eindämmungsräume zurückgebracht.

Vorfall-Nr.: I.2576.5

Datum: 25.11.2011

Ort: Testkammer W-303

Zusammenfassung: SCP-2576 betrat während der Routineprüfung von SCP-████ durch die Wand der Prüfkammer eben jene. SCP-2576 bemerkte "die Schwäche dieser tristen Existenz" und "die Absolution der Wahrheit, der sich alle bösen Seelen stellen müssen". Es wurde von Dr. Moores Laserpointer abgelenkt, bevor es schließlich zu Herrn Abbasi zurückkehrte, der sich im Nebenzimmer einer Routineuntersuchung unterzogen wurde.

Vorfall-Nr.: I.2576.9

Datum: 01.06.2012

Ort: Büro des assistierenden Direktors Sinclair

Zusammenfassung: SCP-2576 betrat das Büro des assistierenden Direktors Sinclair während eines Treffens zwischen dem stellvertretenden Direktor, dem Direktor Aktus von Standort-81 und dem Direktor Orwell von Standort-63. SCP-2576 versuchte, die Aufmerksamkeit der drei Direktoren zu erregen, um sie für sich zu bekehren, wurde jedoch ignoriert. Nach mehreren Versuchen, mit den Direktoren zu interagieren, wurde SCP-2576 eine Zeit lang still und beobachtete die Direktoren von einer Ecke des Büros aus. Einige Zeit später näherte sich SCP-2576 dem assistierenden Direktor Sinclair, welcher SCP-2576 hinter den Ohren kratzte und ihm Hafer anbot, welches von dieser sofort versucht wurde, zu sich zu nehmen. Berichten zufolge wedelte SCP-2576 während des gesamten Vorgangs mit dem Schwanz.

Seiten Revision: 8, zuletzt bearbeitet: 22 Apr 2020 09:32
Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License

Privacy Policy of website