nn5n Foundation
Branch of SCP Foundation
nn5n: scp-4661 Sin City
UnknownSCP-4661 Sin CityRate: 131
SCP-4661

Objekt-Nr.: 4661
Level3
Klassifizierung:
euclid
Sekundärklasse:
none
Störungsklasse:
keneq
Risikoklasse:
warnung

lux.png

Standort-616 während einer nächtlichen Abfallentsorgungsroutine.


Sicherheitsmaßnahmen: Das primäre Mittel zur Eindämmung ist die Theoplanare House-Nicolas-Vakuumeinheit, die sich im Schlussstein von Standort-616 (der Allgemeinheit als das Luxor Las Vegas bekannt) befindet. Die Einheit wurde konstruiert, um einem weiteren Kollapsvorfall vorzubeugen. Dies wird durch das Entziehen von Tartarischer1 Resonanzenergie2 und seinem Einsatz um sich und Standort-616 auf der gegenwärtigen theologischen Ebene der Realität zu verankern, bewerkstelligt.

Die Theoplanare Vakuumeinheit stößt jeden Abend nach Sonnenuntergang Abfall aus. Die Einheit konvertiert überschüssige TRE in Alphastrahlung und stößt sie in einem schmalen, konzentrierten Strahl aus Licht aus. Bei dem Strahl wurden 42,3 Milliarden Candela gemessen, was die Bedeckung des Inneren der Planaren Vakuumeinheit mit hitzeabsorbierenden Überzügen notwendig macht.

Beschreibung: SCP-4661 ist ein räumlicher Bereich in dem sich die Stadt Las Vegas und der Vierte Kreis der Hölle (wie in Dante Alighieris Inferno geschildert) überlappen. Das resultiert in einer Schwächung und, unter bestimmten Umständen, der kompletten Trennung von der Basisrealität. SCP-4661 beinhaltet eine extrem hohe Dichte an dämonischen Entitäten und wird von der Tartarischen Resonanzenergie aufrechterhalten, die sie erzeugen. SCP-4661 befindet sich im konstanten Wandel und wird ohne Eindämmung in den Vierten Zirkel kollabieren.

mgm2.JPG

Foundation-Konvoy erreicht Las Vegas während des SCP-4661-Ursprungskollaps.

SCP-4661-B-Instanzen sind dämonische Entitäten der Tartarier-Klasse, die oberflächlich Menschen ähneln, die merkliche interne und externe anatomische Unterschiede aufweisen. Sie besitzen kleine, gekurvte Hörner auf ihrem Schädel und eine blassere Hautfarbe als die meisten Menschen. Sie besitzen ebenfalls begrenzte pyrokinetische Fähigkeiten wie das Erzeugen von Funken in ihren Händen oder das Entzünden kleiner Objekte. Die Effektivität dieser Fähigkeiten erhöht sich in der Gegenwart von Individuen, die hedonistischen Aktivitäten nachgehen, wie etwa Alkoholkonsum, sexueller Verkehr und Glücksspiel. Sie generieren von Natur aus große Mengen TRE.

SCP-4661 geriet vom 12. Bis zum 16. Januar 1992 in den Fokus der Foundation. Merkliches Eingreifen der Foundation war erforderlich, um die Normalität wiederherzustellen.


Anhang 4661.1

ANFANGSBERICHT — TAG 1


BERICHT ZU UNERKLÄRLICHEM EREIGNIS

red.png

Foto von Agent Daniels während des Ereignisses aufgenommen.


ORT: Paradise/Las Vegas, Nevada

STATUS: Dauert an

ZEIT: 11:49 PM (Ortszeit), 12. Januar — Gegenwart

STÖRUNGSKLASSE: Keneq


EREIGNISZUSAMMENFASSUNG: Anstieg von TRE-Konzentrationen bei gleichzeitigem merklichen Abfall der Hume-Konzentration. Rote Tönung des Bereichs ist aufgetreten, Ursprung unbekannt. Auftauchen großer Mengen an humanoiden Entitäten mit bleicher Haut und Hörnern in der ganzen Stadt. Verdächtiges Ausbleiben öffentlicher Reaktionen. Interviewte Individuen waren lethargisch und nicht ansprechbar und wünschten stattdessen, mit einem Koitus zu beginnen. Besagte Entitäten haben damit begonnen, Gewalttaten gegen Individuen zu verüben, ohne dass es zu einer Selbstverteidigungsreaktion kam. Große, verschwommene Umrisse sind in der Wüste außerhalb der Stadt zu erkennen und scheinen sich zu nähern. Empfehlen sofortige Reaktion.


Anhang 4661.2

VORFALLKOMITEEMEETING-TRANSKRIPT — TAG 1


MITGLIEDER:

  • Kampfeinsatzkontakt Joseph Kurtz
  • Forschungsleiter Randall House (Okkulte Wissenschaften)
  • HMCL-Aufsicht Lee Thompson
  • Großeindämmungsspezialist Yusuf Ali

«BEGINNE AUFZEICHNUNG»


THOMPSON: Dieser Scheiß muss auch immer mitten in der Nacht passieren, oder?

KURTZ: Ja, wir sind alle müde, aber das hier hat Vorrang vor Ihrem Schönheitsschlaf. Die Abteilung für Kampfeinsätze schickt bereits Truppentransporter nach Vegas.

ALI: Welche MTFs werden entsendet?

KURTZ: Sie kombinieren Hammer Down (z. dt. Hämmern/Vollgas geben), Dust Devils (z. dt. Staubhosen), Holy Men (z. dt. Heilige Männer), und Patriots (z. dt. Patrioten) zu zwei provisorischen Task Forces. Kappa Zwölf "High Rollers3" und Omega dreundreißig "Ocean's Three-hundred" (z. dt. Des Ozeans Dreihundert).

THOMPSON: Himmel, die Jungs konnten keine zwei Stunden warten?

KURTZ: Wie es scheint, hätte Pentagramm4 die Gocks5 gerufen, wenn wir nicht reingegangen wären. Wir wollen hieraus keinen internationalen Vorfall machen. Auf jeden fall ist es jetzt passiert, also lasst uns herausfinden, wie wir das wieder auf die Reihe kriegen.

HOUSE: Das sind Dämonen, richtig?

THOMPSON: Das sagt zumindest der Überwachungsbericht. Alle Anzeichen einer Dämonenmanifestierung, Schwefelgestank, großer Anstieg der TRE-Konzentration. Wo verdammt nochmal kommen die alle her?

HOUSE: In einer Nacht kriegt man nicht genug Dämonen, um einen Realitätsbruch zu erzeugen. Das muss sich seit einer Weile aufgebaut haben.

ALI: Gegeben der Industrie, der Las Vegas dient, ist das nicht neu.

KURTZ: Nun, was tun wir dagegen?

HOUSE: Menschen, die das tun, was Sie von Las Vegas erwarten, sind für Dämonen wie Crack. Sie werden nicht verschwinden, bis wir ihre Nahrungsquelle haben.

KURTZ: Weit Sprühen und Beten funktioniert gut gegen Dämonen.

HOUSE: Sie wollen tödliche Munition in einer Stadt voller Zivilisten einsetzen? Das wird ein gutes Ende nehmen6.

KURTZ: Hab nie von Kugeln geredet. Weihwasser allein hilft schon gewaltig gegen diese Dinger.

HOUSE: Also bewaffnen Sie eine MTF mit Druckwasserpistolen. Ich habe keine Ahnung ob das besser oder schlimmer ist.

THOMPSON: Unsere Primärmission ist es, die Normalität wiederherzustellen. Die Eindämmung herzustellen ist dann zweitens.

HOUSE: Ich glaube ihr alle unterschätzt die schiere Menge an Dämonen in dieser Stadt.

KURTZ: Dann holen wir mehr Männer. Jetzt lassen erstmal alle ihre Pager für weitere Entwicklungen an. House, nehmen Sie ihr Team und finden Sie heraus, was genau mit Las Vegas passiert.


«BEENDE AUFZEICHNUNG»


Anhang 4661.3

SITUATIONSUPDATE — TAG 2


SITUATIONSUPDATE

helicopter.png

Foundation-Luftunterstützung wirft Weihwasser auf dem Las Vegas Strip ab.

marines.JPG

MTF Omega-18 "Patriots".

Foundation-Truppen wurden in die ganze Stadt entsendet und setzten mobile Scranton-Realitätsanker ein, um kleine Sammelpunkte wieder in die Grundrealität zurückzubringen. Der größte dieser Sammelpunkte ist das MGM Grand Hotel und Casino, welches auf dem Las Vegas Strip liegt, dem Epizentrum der dämonischen Aktivität.

Zeit Ereignis
04:47 Erster Konvoy überfährt die Stadtgrenze über den Bruce Woodbury Beltway (I-215) und treffen auf leichten Widerstand von dämonischen Entitäten. Die meisten sind mit zerbrochenen Schnapsflaschen und stumpfen Waffen bewaffnet.
05:55 Konvoy rollt auf den Las Vegas Strip. Entitäten füllen die Straßen und behindern das Vorankommen des Konvoys, indem sie versuchen, die Fahrer zu verführen. Zwei Fahrer werden außer Gefecht gesetzt.
06: 24 Laster fahren auf den Parkplatz des MGM Grand Hotels und fangen damit an, ihn unter Einsatz von Weihwasser von dämonischen Entitäten zu säubern. Mehrere Entitäten werden angegriffen, bevor sich herausstellt, dass sie menschliche Prostituierte sind.
7:02 MGM Grand Hotel ist gesichert. Ein Kommando- und Kommunikationszentrum wird im Gebäude eingerichtet.
vegas2.png

Luftaufnahme von SCP-4661-Wiedereindämmungsoperationen, Tag 1.


Anhang 4661.4

VORFALLKOMITEEMEETING-TRANSKRIPT — TAG 2


«BEGINNE AUFZEICHNUNG»


KURTZ: Willkommen zurück, alle zusammen.

THOMPSON: Wie sieht die Situation aus?

KURTZ: Wir haben die meisten größeren Schlüsselpunkte am Strip eingenommen und alles abgeriegelt. Diese Bastarde sind allerdings stark, es braucht mehrere Kugeln, um die Größeren aufzuhalten, darum verbrauchen wir unsere Munitionsreserven schnell. Wir haben die Weihwasseranlagen und Fabriken für gesegnete Munition bereits zur maximalen Effizienz getrieben. Uns geht die Zeit aus. House, sagen Sie uns, haben Sie was?

HOUSE: Nun… Ja. Aber Sie werden es nicht mögen.

ALI: Heraus damit.

HOUSE: Wir… sind uns ziemlich sicher, dass die Stadt Las Vegas momentan dabei ist, in die Hölle abzurutschen.

[Stille für ein paar Sekunden.]

THOMPSON: Ach du Herrgott.

HOUSE: Ja, man könnte meinen, dass er wegen solchem Scheiß mal vorbeischaut.

KURTZ: Nur damit wir uns richtig verstehen, Großes-H-Doppelte-Hockeyschläger-Hölle? Abrahamitische Hölle, wo die Ungläubigen bis in alle Ewigkeit brennen und der ganze Kram?

HOUSE: Nun, es wird größtenteils angenommen, dass es nur eine Existenzebene gibt, die wir als Hölle kennen, die hat nur verschiedenen Namen gekri-

KURTZ: Beantworten Sie die Frage.

HOUSE: Ja.

ALI: Gentlemen, wir schicken Soldaten mit gesegneten Magazinen, um Dämonen in Las Vegas zu bekämpfen. Wenn man bedenkt, welche Art von Stadt Las Vegas ist, glaube ich nicht, dass das weit hergeholt ist.

THOMPSON: Es ist nicht so, dass ich ihm nicht glaube, es ist nur, dass ich bereits riechen kann, wie die Ärsche der gesamten Südwest-U.S.-Regionalleitung kollektiv geröstet werden, während sie vor dem Militärgericht stehen, weil sie eine der größten US-Städte wortwörtlich haben zur Hölle fahren lassen.

ALI: Bei allem Respekt, ich glaube nicht, dass irgendwer den Unterschied bemerken wird.

KURTZ: Ha! Auf jeden Fall schafft das mehr Chancen für euch, befördert zu werden, wenn wir diesen Mist bereinigt und wie Helden empfangen werden. Also, House, wie zerrt man eine Stadt wieder zurück aus der Hölle?

HOUSE: Wie ich bereits gesagt habe, solche Sachen… passieren nicht einfach. Es muss irgendeinen auslösenden Vorfall gegeben haben. Und gegeben der Tatsache, dass sich die Dämonen auf dem gesamten Strip um den Caesar's Palace versammelt haben, wette ich, dass was auch immer sich da drin befindet, unser Ziel ist.

KURTZ: Okay, wird werden eine Task Force reinschicken, um den Ort auszukundschaften, gute Arb-

HOUSE: Was? Nein! An dem Ort wimmelt es wahrscheinlich nur so vor Dämonen, dass sogar Mutter Teresa-

KURTZ: Randall, Kumpel, du bist hier, um uns zu dem okkulten Aspekt von all dem zu beraten. Und das hast du getan, gut gemacht! Aber jetzt müssen wir eine taktische Operation durchführen. Wie wäre es also, wenn du mich meinen Job machen lässt? Großartig? Großartig. Pagers an, Leute. Wegtreten.


«BEENDE AUFZEICHNUNG»


Anhang 4661.5

VERKÜRZTES MISSIONSAUDIOTRANSKRIPT — TAG 3


MITGLIEDER:

  • Kampfeinsatzkontakt Joseph Kurtz
  • Forschungsleiter Randall House (Okkulte Wissenschaften)
  • Mehrere Mitglieder von MTF Ω-33 "Ocean's Three-hundred".
raid.jpg

Missionsteam betritt den Keller vom Caesar's Palace.

«BEGINNE AUFZEICHNUNG AB 1:08:18»


Ω33-ALPHA: Ich wusste gar nicht, dass die Tunnel unter dem Caesar's Palace haben.

KURTZ: Tun sie auch nicht. Die hier sind auf keinen Bauplänen der Einrichtung festgehalten und der Fels ist nicht verwittert. Die sind neu.

HOUSE: Stinkt nach Schwefel. Dämonen.

Ω33-BETA: Entsichern, Jungs. Sprecht eure Gebete. (Pause.) Nein, wirklich.

[Sämtliches Personal steigt in die Tunnel hinab und folgt einem abwärts geneigten Hang. Nach etwa dreiundzwanzig erreicht es ein Set von Fahrstuhltüren, die in die Felswand eingelassen sind.]

HOUSE: Äh, es ist ein Fahrstuhl.

KURTZ: Kein Mist, Einstein. Was macht der hier am Ende einer Höhle? Auf welcher Höhe sind wir?

Ω33-BETA: Die Instrumente sagen, dass wir zwanzig Meter unter der Erde sind.

HOUSE: Ähm… Gehen wir hindurch?

KURTZ: Ich glaube wir haben keine besondere Wahl.

[Kurtz drückt den Aufzugsknopf und wartet neunundzwanzig Sekunden. Die Fahrstuhltür öffnet sich und offenbart eine große Hotelsuite mit Aussicht auf Las Vegas. Ein Mann mit einem Bademantel und einem Zylinder sitzt vor dem fenster und trinkt aus einer Teetasse.]

suite.jpg

Suite im Tunnel.

KURTZ: Was zum Teufel.

UNKNOWN: Oh, ihr seid da! Hallihallo! Oh, wie dumm von mir, ich habe vergessen, mich vorzeigbar zu machen, wo ich doch wusste, dass Gäste vorbeikommen. Setzt euch, setzt euch.

[Ein Klappstuhl, ein elektrischer Stuhl, ein Barhocker und ein Lehstuhl tauchen aus dem Nichts auf, stoßen gegen sämtliches Personal und zwingen sie dadurch, sich hinzusetzen.]

UNKNOWN: Tschuldigung, versuche immer noch, den Dreh rauszukriegen.

KURTZ: Nun, wer genau sind Sie?

UNKNOWN: Man nennt mich Pluto — Wie geht's?

KURTZ: Pluto? Griechischer Gott des Todes?

PLUTO: Eigentlich römisch.

Ω33-BETA: Ich dachte, die römischen Götter während nur die griechischem mit anderen Na-

PLUTO: Erstmal ist das unglaublich unhöflich. Und irgendwo rassistisch.

Ω33-BETA: Herrgott, I wollte ni-

PLUTO: Ugh, erwähnen sie dieses Stück Scheiße nicht. Er ist der Grund, weshalb Satan denkt, dass er die krasseste Sau ist, die je aus dem menschlichen Pantheon gekommen ist.

KURTZ: Nun, das war spaßig, darum tut es mir leid zu sagen, dass wir aus geschäftlichen Gründen hier sind, nicht aus Vergnügen. Stimmt es, dass Sie für die Scheiße verantwortlich sind, die da draußen abgeht?

PLUTO: Oh, das? Naja, ich kann das nicht alles mir zuschreiben, das wäre einfach unfair. Ich hätte es nie geschafft ohne all die anderen größeren Dämonen.

HOUSE: Anderen?

PLUTO: Oh, Sie wussten das nicht? Vegas ist Dämonenland, Kleiner. War es schon immer. Paradise—oh ja, Funfact, die meisten der Kasinos dort werden von-

Ω33-ALPHA: In Paradise, nicht Vegas, das weiß doch jeder.

PLUTO: Oh, dann entschuldigen Sie, tut mir ja so leid, dass ich Ihr kleiner, trauriges Leben mit dem Geschenk des Wissens versüßen will. Ich wollte sagen, dass Paradise von Dämonen gegründet wurde. Dämonen des Sechsten Kreises, um genau zu sein— Gierdämonen. Satan wurde größenwahnsinnig und hat immer weiter Steuern auf sie erhoben, für ihr Glücksspiel und alle Sündentransaktionen.

HOUSE: Die Hölle hat Steuern?

PLUTO: Es ist wortwörtlich die Hölle, haben Sie gedacht, die wäre gemeinnützig? Jedenfalls haben sie beschlossen, ihre Koffer zu packen und irgendwohin zu gehen, wo er seine Eintreiber nicht hinschicken konnte. Die Mitte der amerikanischen Wüste.

Ω33-BETA: Also machen Sie das alles, weil Sie Steuern hinterziehen möchten.

PLUTO: Also, wenn Sie das so formulieren, klingt es schlecht. Aber das macht ja sowieso nichts. Keiner erwartet von Menschen, so einen absolut Steinharten für selbstzerstörerische Tendenzen zu haben und jetzt haben wir so viel reine Sünde in der Stadt, dass alles davon wieder dahin gezogen wird, wo es herkam.

HOUSE: Warte, aber- Warum würden Sie zur Hölle fahren wollen? Hatten Sie nicht gesagt, dass Satan ein Arsch sei?

PLUTO: Oh ja, scheiß auf den Kerl. Aber jetzt habe ich eine Armee von Dämonen und Menschen, die ihr letztes Hemd dafür geben zu spielen, zu trinken und zu ficken. Ich bin dabei, eine ökonomische Übernahme zu vollziehen, Baby.

KURTZ: Nun, könnten Sie… das lassen?

PLUTO: Haben Sie gedacht, das würde klappen?

KURTZ: Keine Ahnung, einen Versuch war's wert. Okay, Plan B.

[Ω33-ALPHA und Ω33-BETA ziehen ihre Waffen aus den Holstern, feuern auf PLUTO und leeren ihre Weihwasserkanister. Das Wasser klatscht harmlos gegen seinen Bademantel.]

PLUTO: Ihr Jungs denkt ihr könntet den König dieser Stadt mit ein paar extravaganten Wasserpistolen bezwingen? Als Nächstes erzählt ihr mir noch, dass uns am Buffet das Essen ausgegangen ist

[PLUTO nähert sich den Soldaten. Er wird von HOUSE unterbrochen, der auf dem Gartenklappstuhl sitzt.]

HOUSE: Was, wenn wir eine Wette machen?

[PLUTO dreht sich langsam um.]

PLUTO: Ich höre.

HOUSE: Ein Spiel. Wenn wir gewinnen, verschwindet ihr Jungs wieder und kehrt in das Höllenloch zurück, aus dem ihr gekommen seid.

PLUTO: Und wenn Sie verlieren, kriegen wir die Erde?

HOUSE: Ja, klar.

PLUTO: Ich mag diese Bedingungen.

HOUSE: Warte, warte.

[HOUSE hört auf einen Funkspruch in seinem Ohrstecker.]

HOUSE: Mir wird gerade gesagt, dass ich nicht die ganze Welt verwetten kann.

PLUTO: Och.

HOUSE: Okay, wie wäre nur mit Vegas? Wenn Sie gewinnen, verlassen wir die Stadt und mischen uns in keine Ihrer Angelegenheiten ein.

PLUTO: Hmm. Verlockend, aber da ist kein persönliches Risiko für Sie, oder?

HOUSE: Ich lege meine Seele auf den Tisch. Aber das bedeutet, dass ich mir das Spiel aussuchen darf.

PLUTO: Das ist fair.

HOUSE: Magic the Gathering.

PLUTO: Was? Nein. Wählen Sie verdammt nochmal ein richtiges Spiel.

HOUSE: Na gut. Blackjack.

PLUTO: Oh wirklich? Ein wahrer Spieler, nicht wahr?

HOUSE: Sie wissen, wie das Sprichwort lautet. Wenn in Rom.

PLUTO: Naja, das hier ist das Caesar.


«BENDE AUFZEICHNUNG»


Addendum 4661.6

BLACKJACK-SPIEL — TAG 3


«BEGIN LOG»


HOUSE und PLUTO sitzen an einem Blackjacktisch in einem abgeschiedenen Hinterzimmer des Caesar Casino. Die einzige andere Entität im Raum ist der Dealer, eine Tartarier-Klasse-Entität, die einen Smoking trägt.

PLUTO: Sie sind ein kühner Mann, dass Sie ihre unsterbliche Seele dem Herz der Karten anvertrauen.

HOUSE: Sie wissen wie das Sprichwort geht. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

DEALER: Also gut, da hier zwei Spieler gegeneinander wetten, spielen wir ein wenig anders als normal. Ich bekomme keine Karten, nur Sie beide. Wer auch immer am Ende der Runde das bessere Blatt hat, gewinnt, und wie immer, wer sich überkauft, verliert.

HOUSE: Alles klar. Wie wir vereinbart haben.

Der Dealer gibt zwei Karten an PLUTO und HOUSE, eine verdeckt und eine offen. HOUSEs zeigt eine Kreuz-Sechs und PLUTOs zeigt eine Pik-Zwei.

DEALER: Das erste Spiel geht an House.

HOUSE schaut auf seine verdeckte Karte.

HOUSE: Karte.

Der Dealer gibt HOUSE eine weitere Karte. Es ist eine Karo-Drei. HOUSE schaut wieder auf seine verdeckte Karte.

HOUSE: Mist.

PLUTO: Oh, etwa schon überkauft?

HOUSE: Halten Sie mal für einen Moment die Klappe, ich denke nach.

PLUTO: Aber halten sie sich nicht zu lang auf. Es gibt nur zwei Optionen. Es kann nicht so schwer sein, eine Entscheidung zu fällen.

HOUSE: Ich mach ja schon!

HOUSE schaut auf seine verdeckte Karte.

HOUSE: Karte?

Der Dealer gibt HOUSE eine weitere Karte. Es ist eine Kreuz-Fünf. HOUSE lässt einen Seufzer von sich.

HOUSE: Steht.

PLUTO: Endlich. Ich habe mich schon gefragt, wann ich spielen darf. Dealer, gib's mir!

The Dealer gibt PLUTO eine Karte. Es ist ein Pik-Bube.

PLUTO: Warte… was?

HOUSE grinst.

HOUSE: Stimmt was nicht?

PLUTO: Ähm…

HOUSE: Ich nehme mal an, wir sollten jetzt unsere Karten vorzeigen?

PLUTO: …in Ordnung.

HOUSE offenbart seine verdeckte Karte als Karo-Vier. PLUTOs verdeckte Karte ist ein Pik-König.

HOUSE: Schaut aus, als hätten Sie sich überkauft, Kollege.

PLUTO: Das sehe ich.

DEALER: House gewinnt die Runde und damit die Wette. Der Vertrag ist besiegelt.

HOUSE steht von seinem Stuhl auf und schickt sich an, den Raum zu verlassen, dreht sich aber im Türrahmen um.

HOUSE: Hat Spaß gemacht, mit dir zu spielen, Pluto. Vielleicht machen wir das irgendwann mal wieder.

PLUTO: Ich schätze, in nächster Zeit werden Sie mit meinen Kollegen spielen.

HOUSE: Was?

PLUTO: Ich habe es ihnen doch gesagt, Paradise wurde von Dämonen gegründet. Denken Sie, ein Mensch kommt mit der Habgier klar, die es braucht, um eines dieser Megakasinos zu führen? Na gut, ich glaube, New York New York gehört einem Menschen, nur ihr habt den schlechten Geschmack, ein Monument eines anderen Monuments zu errichten. Ich werde gehen, ich halte meine Versprechen, aber Sie haben nicht zum letzten Mal von mir gehört. Viel Spaß!


«BEENDE AUFZEICHNUNG»


Anhang 4661.7

VORFALLKOMMITEE-AUFKLÄRUNG — TAG 4


VORWORT: Nach den Ereignissen von Anhang 4661.6 dematerialisierte sich ein großer Teil der SCP-4661-B-Entitäten in der Stadt und ließen große Mengen Alkohol, Betäubungsmittel und Geldmittel zurück. Visuelle Anomalien in und um die Stadt herum endeten ebenfalls und die Regionalleitung erklärte den Kollapsvorfall für beendet. Säuberungsanstrengungen wurden begonnen und aerosolisierte Amnesika der Klasse C wurden eingesetzt.

«BEGINNE AUFZEICHNUNG»


HOUSE sitzt am Tisch gegenüber von THOMPSON, welcher mit dem Kopf in den Händen auf und ab läuft.

THOMPSON: Sie absoluter Vollidiot.

HOUSE: Hey, hey. Es hat funktioniert, oder? Das ist was zählt.

THOMPSON: Sie haben die ganze Operation über einem verdammten Blackjackspiel verwettet!

HOUSE: Was? Nein! Natürlich nicht.

THOMPSON: Was zu Hölle haben Sie dann für einen Bullshit abgezogen?

HOUSE: Ich habe den Dealer bezahlt, damit er das Deck präpariert. Wie sich herausgestellt hat, sind 10.000 Dollar eine Menge Geld, sogar in der Hölle.

THOMPSON: Warum haben Sie dann so nervös ausgesehen? Hm?

HOUSE: Oh, naja, ähm… Ich hatte wohl vergessen auf welche Position wir uns für den Buben geeinigt hatten…

THOMPSON: Mein Gott. Ich kann nicht glauben, dass die Leitung mich dazu nötigt das zu tun.

HOUSE: Ich dachte, Sie wollten mich schon immer feuern.

THOMPSON: Ja. Das will ich immer noch.

THOMPSON legt einen braunen Ordner auf den Tisch.

THOMPSON: Schaut so aus, als ob ich keine Chance kriege.

THOMPSON wendet sich zum Verlassen des Raumes. HOUSE beginnt, im Ordner zu lesen. Ein Lächeln tritt auf sein Gesicht.

HOUSE: Oh, noch was! Thompson!

THOMPSON: Ja?

HOUSE: Ich habe das Bestechungsgeld unter Ihren Namen gesetzt. Sie haben ein großes Budget aber ich dachte mir, das wollten Sie wissen.

THOMPSON: Fahren Sie zur Hölle.


«END LOG»


Ergebnis

STANDORT-616


construction.jpg

Standort-616 während des Aufbaus, 1992.

Nach dem Abschluss des Kollapsvorfalls, befahl die Südwest-U.S.-Regionalleitung den Bau eines Standorts in der Stadt Paradise, um die Verhinderung einer weiteren solchen Ereignisses sicherzustellen. Standort-616 wurde unter der Tarnung eines neuen Kasinos und Hotels mit dem Namen "Luxor Las Vegas" gebaut. Der Bau wurde 1993 beendet und dient seitdem als primärer Verteilungsstandort in den südwestlichen Vereinigten Staaten mit Randall House als zugewiesenen Standortleiter. Die theoplanare House-Nicolas-Vakuum-Einheit hat durch das Absaugen der von dämonischen Entitäten abgegeben Strahlung weitere Kollapsvorfälle verhindert.

Nach der Untersuchung von Plutos Behauptungen wurde entschieden, dass es wahrscheinlich ist, dass die meisten oder alle Kasinos im Paradise-Gebiet dämonischen Entitäten der Tartarier-Klasse gehören und von ihnen betrieben werden. Diese Entitäten haben sich für gegenseitigen Schutz in einer Kommission organisiert und Pläne, die Eindämmung für diese Entitäten herzustellen sind in Planung.






From: randallhouse@scp.int
To: Site-616-Personal (Gruppe)
Betreff: Orientierung

Sie haben diese Email erhalten, weil sie für eine Verlegung nach Standort-616, gelegen in Las Vegas, auserkoren wurden. Nein, das ist nicht irgendeine unverschämte externe Feier. Es wird Alkohol geben. Es wird Glücksspiel geben. Es wird Sünden geben. Aber nicht für Sie. Sie wurden ausgewählt um dafür zu sorgen, dass was in Las Vegas passiert, in Las Vegas bleibt.

Sie werden sich mit Dämonen herumschlagen, wortwörtlich wie auch metaphorisch. Sie werden Kugeln abfeuern, die in Fabriken gesegnet wurden, in massenproduziertem Weihwasser baden und Dinge erforschen, von denen der Vatikan eher nicht will, dass sie darum wissen.

Vegas wird aus gutem Grund Sin City genannt. Wir sind in ihrer Heimat, aber das heißt nicht, dass wir uns ihnen beugen müssen.

In diesem Sinne gibt es wirklich nur eine Regel in Undervegas: Der House gewinnt immer7


Direktor House.
Sichern, Eindämmen, Schützen





Seiten Revision: 7, zuletzt bearbeitet: 21 Jun 2020 18:56
Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License

Privacy Policy of website